Sport : Tanz ums Tor

Spandaus Wasserballer laden zu spanischer Nacht gegen Sababell

-

Berlin (heit). Wem das Ganze morgen ab 19 Uhr in der Schwimmhalle Schöneberg etwas spanisch vorkommt, der irrt nicht. Nicht allein, weil die Wasserballer von Spandau 04 im dritten Spiel in der Euroleague auf CN Sabadell treffen werden, auch das Ambiente rund um das Spiel wird auf die Gäste aus Barcelona abgestimmt sein. „700 Liter Sangria haben wir hergestellt, Tänzerinnen mit Kastagnetten werden auftreten, und bis tief in die Nacht hinein wird es spanische Musik geben“, kündigt Florian Sinnig an. Wie zuvor bereits bei allen Heimspielen des deutschen Rekordmeisters sorgt der Chef der „12 Apostel“ damit erneut dafür, dass Wasserball in Berlin nicht mehr nur von ein paar unerschütterlichen Fans besucht wird.

Erst recht, seitdem auch sportlich Klasse geboten wird. „Gegen Sabadell können wir beweisen, dass nach der Qualifikation für Olympia in Athen auch Spandau 04 international wieder zur Spitze zählt“, sagt Kapitän Patrick Weissinger. Bis auf Slawomir Andruszkiewicz können die Gastgeber ab 20 Uhr in Bestbesetzung antreten. Die Katalanen führen die Tabelle der Gruppe A derzeit mit zwei Siegen vor Spandau an, das zweimal unentschieden gespielt hat. Für eine günstige Auslosung für das Viertelfinale ist ein Erfolg gegen Sabadell unbedingt nötig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben