TANZ-WM IN BERLIN : Ein deutsches Paar will seinen Titel verteidigen

Bei der Weltmeisterschaft über zehn Tänze am Sonnabend in der Max-Schmeling-Halle gelten Christoph Kies und Blanca Ribas Turón klar als die Favoriten. Neben dem Heimvorteil sind sie die amtierenden Weltmeister und haben die Möglichkeit, ihren Titel zum zweiten Mal in Folge zu verteidigen.

Getanzt werden zwei Vorrunden (jeweils fünf Latein- und fünf Standardtänze, Beginn 13 Uhr) und zwei Finalrunden (Beginn 20 Uhr). Als die größten Konkurrenten des deutschen Paares gelten Andrej Sajzew und Anna Kusminskaja aus Russland und Misa Cigoj und Alexandra Malai aus Slowenien. Bei der WM in Tokio 2007 belegten sie hinter Kies und Ribas Turón die Plätze zwei und drei. Der Schwerpunkt der Russen liegt eher auf den Lateintänzen, die Standardtänze sind eher die Stärke des slowenischen Paars. Für Christoph Kies und Blanca Ribas Turón könnte entscheidend sein, dass sie in beiden Teilen sehr ausgeglichen sind. amy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben