"Technischer Fehler" : DFB schreibt FC Bayern vorab ins Pokal-Finale

Das DFB-Pokal-Halbfinale des FC Bayern München gegen den 1. FC Kaiserslautern findet erst am Mittwochabend statt. Für den Deutschen Fußball-Bund stand der Sieger trotzdem schon vorher fest.

von
Der DFB - ein Klub der Weisen und Seher, zumindest was den eigenen Pokalwettbewerb betrifft.
Der DFB - ein Klub der Weisen und Seher, zumindest was den eigenen Pokalwettbewerb betrifft.Screenshot: Tsp

Auf seinem Presseportal im Internet schrieb der DFB schon lange vor dem Spiel unter dem Datum vom Donnerstag: "Am Samstag, den 17. Mai 2014, stehen sich im Berliner Olympiastadion Borussia Dortmund und der FC Bayern München im Finale um den DFB-Pokal gegenüber." Journalisten könnten sich für diese Partie bis zum 25. April akkreditieren.

"Wir wurden darauf aufmerksam gemacht", sagte FCK-Pressesprecher Stefan Roßkopf, der ein Foto des Dokuments twitterte. "Das Formular war im DFB-Presseportal abgelegt, wir haben es dort selbst abgerufen."

Einen Skandal wolle man nicht daraus machen, „aber wir finden das kurz vor dem Spiel etwas befremdlich“, sagte Roßkopf. "Das ist sicher eine Unachtsamkeit eines DFB-Mitarbeiters gewesen, der etwas vorbereitet hat. Das kann auch passieren, sollte es aber nicht. Wir finden das Ganze eher lustig."

Verschwörungstheorien mochte Roßkopf damit nicht Vorschub leisten: „Das mag der eine oder andere Fan denken, aber das liegt für uns in weiter Ferne anzunehmen, dass da nachgeholfen wird.“ Der DFB hat das Dokument aber zwischenzeitlich wieder von der Seite genommen.

Nach Angaben des DFB handelte es sich dabei um einen "technischen Fehler". Beide Versionen - also Borussia Dortmund und der FC Bayern München sowie Borussia Dortmund und der 1. FC Kaiserslautern - seien vorbereitet worden. Nur die eine sei aber versehentlich ins Internet gelangt. (mit dpa)

 

 

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben