Tenero Live : 11-Freunde-Ticker: Die deutsche Pressekonferenz

Am Mittwoch geht's also gegen die Türkei. Mal hören, was die Herren vom DFB so dazu sagen. Die Kollegen vom Fanmagazin 11 Freunde haben heute Mittag live und laufend die Pressekonferenz der deutschen Elf getickert.

12.20 Uhr: Hallo und herzlich willkommen liebe Fans der Adlerträger zur täglichen Informationsveranstaltung des DFB! Ein besonderer Gruß geht an dieser Stelle an alle zugeschalteten türkischen Fans, die sich ab heute über den kommenden Gegner informieren wollen.

12.22 Uhr: Eine erschreckende Information erreicht den Verfasser dieser Zeilen in diesem Moment: In den letzten drei Spielen blieb Deutschland gegen Halbfinal-Gegner Türkei ohne Sieg, zwei Spiele wurden gar verloren. Mal sehen, ob unsere Portugal-Helden gleich mit diesen harten Fakten konfrontiert werden und vor Schreck zur Zigarette greifen müssen. Das wäre dann der zweite Rauchskandal in diesen Tagen (siehe Joachim Löw).

12.25 Uhr: Entwarnung aus der Statistikbranche. Die Gesamtbilanz aus deutscher Sicht ist überragend: 11 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen. Wenn es nicht um Konjunktur, Arbeitslosenzahlen und Benzinpreise geht, können Zahlen manchmal eben auch beruhigend sein.

12.28 Uhr: Bewegung auf dem Podium. Aus der Ferne meint man Pressemann Harald Stenger und Torwarttrainer Andreas Köpke zu erkennen.

12.30 Uhr: Beste Laune bei den beiden. Sie reißen heimlich Witze, lachen sich halb schlapp. Wie ein altes Ehepaar. Sind die Feierlichkeiten erst heute morgen beendet worden?

12.31 Uhr: Gestern Radtour und Frauenbesuch mit anschließendem Grillabend im deutschen Lager. Überragend, Nationalspieler müsste man sein. Und heute abend ist schon wieder TV gucken angesagt...

12.34 Uhr: Erster Knaller. Köpke hat sich die Kroaten gewünscht, um sich für 98 zu revanchieren. Mein Gott, der Mann erinnert an den Grafen von Montecristo.

12.36 Uhr: Eine Frage, die man nur Köpke stellen kann. Was machen eigentlich die beiden Ersatztorhüter. Antwort: Sie trainieren, trainieren, trainieren (viel mehr als der Jens, der muss ja auch spielen) und positionieren sich für die Zeit nach der Euro.

12.38 Uhr: Flattert der komische Flatterball gar nicht, will einer wissen. Doch, doch, der flattert. Aber man hatte ja Zeit genug sich auf das Flattern einzustellen. Deswegen flattern die Nerven auch nicht mehr. Wegen eines flatternden Balles werden wir jedenfalls kein Gegentor kassieren, meint Köpke. Und flattert überhaupt nicht bei der Antwort.

12.41 Uhr: Jetzt setzt er noch einen drauf. "Wir kommen ins Finale." Andi, dein Wort in Gottes Ohr.

12.42 Uhr: Die Trainer haben das Spiel der Türken gestern im Trainer-Meeting-Raum (!) geguckt. Als das erste Tor fiel, wurden Geräusche der Spieler vernommen. So viel zu den Emotionen im deutschen Lager.

12.45 Uhr: Der sid stellt seine im eigenen Fachjargon "berühmte Doppelfrage" genannte Anfrage. Es geht mal wieder um den Zettel vom Elfmeterschießen. Steht noch nichts drauf, vermeldet Köpke.

12.47 Uhr: Die Vorbereitung für das Spiel gegen die Türkei beginnt morgen. Der Siegenthaler, Urs wird dann seine DVD's zusammen stellen. Nach gemeinsamen Videostudium konzentriert man sich dann nur noch auf die eigenen Stärken, und guckt sich vermutlich noch einmal die eigenen Spiele an (hoffentlich nur das letzte).

12.50 Uhr: Fliegender Wechsel auf den Bänken. Arne Friedrich, der Eliminierer des Cristiano Ronaldo, nimmt Platz. Und verbreitet eine Arie der guten Laune. Portugal raus, alles gut!

12.51 Uhr: Berlin ist reich besiedelt mit Türken. Das hat Arnes Freundin ihm gestern per Telefon mitgeteilt. Wie hat sie das bloß bemerkt?

12.53 Uhr: Eine herrliche Journalistenfrage: Der Cristiano Ronaldo hat jetzt auch deinen Atem gespürt, oder Arne? Die Antwort Friedrichs lässt sich kurz zusammen fassen: Ja, hat er.

12.55 Uhr: Arne hat bei der letzten PK schon gesagt, dass wir hier sehr gut ausspannen können, weil alles so gut organisiert ist. Hört denn hier niemand zu, schwingt da so leicht mit.

12.57 Uhr: Es gibt neues von der Tischtennis-Platte. Philipp Lahm ist immer noch die Nr. 1 beim Ping-Pong. Gilt das auch für den Rundlauf ohne Schläger mit der nackten Pranke?

13.00 Uhr: Ein großer Redner betritt das Podium. Miro Klose weiß noch nicht mal, wie das Mikro funktioniert. Muss ich da drauf drücken, Harald? Ja, Miro. Für die folgende Ein-Satz-Antwort hätte man sich die Mühe auch sparen können.

13.02 Uhr: Die dpa stellt 50 Prozent der Fragen. Kann man für die nicht eine eigene PK veranstalten, fragt einer in der Tagesspiegel-Redaktion. Recht hat er!

13.05 Uhr: Klose hat heute in der Tennisgruppe gegen Trochowski gespielt. Wer da gewonnen hat, könnt ihr euch ja denken, meint Miro. Wir vermuten, der neutrale Zuschauer war es nicht.

13.07 Uhr: Warum hat Klose eigentlich gegen Portugal getroffen. Ganz einfach, der Trainer hat ihm gesagt, dass das Turnier schon losgegangen ist. Wo der manchmal mit seinen Gedanken ist...

13.10 Uhr: Abruptes Ende der Talkshow. "Keine Fragen mehr, dann bis morgen", sagt Stenger. Dem möchten wir uns anschließen.


www.11freunde.de/liveticker

0 Kommentare

Neuester Kommentar