Tennis : Brands schlägt Federer

Daniel Brands ist im zweiten Anlauf eine Überraschung gegen den langjährigen Weltranglisten-Ersten Roger Federer gelungen.

Der Deggendorfer gewann am Donnerstag beim ATP-Turnier in Gstaad 6:3, 6:4 gegen den Schweizer Lokalmatador und zog damit ins Viertelfinale ein. In der vorigen Woche war Brands in Hamburg trotz gewonnenen ersten Satzes gegen Federer ausgeschieden. Der 55. der Weltrangliste schaffte bei der mit knapp 470 000 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung nun im Achtelfinale die Revanche.

Mit einem Break zum 4:2 legte der fast zwei Meter große Bayer die Grundlage zum Gewinn des ersten Durchgangs. Gleich seinen ersten Satzball nutzte Brands mit einem Ass. Der an Nummer eins gesetzte Federer leistete sich in seinem ersten Match nach dem unterwarteten Halbfinal-Aus in Hamburg erneut zu viele Fehler und gab zu Beginn des zweiten Durchgangs sofort wieder seinen Aufschlag ab.

Brands verpasste die frühzeitige Entscheidung, als er das mögliche Break zum 3:0 verpasste. Federer suchte seine Chance ungewohnt häufig am Netz, Brands punktete immer wieder mit seinem starken Aufschlag. Bei einer 5:3-Führung besaß der 26-Jährige bereits einen Matchball, den der erstmals seit neun Jahren wieder in Gstaad angetretene Federer mit einem Ass abwehrte. Mit eigenem Aufschlag machte der Außenseiter den Erfolg wenig später perfekt. Im Viertelfinale trifft Brands an diesem Freitag auf den Rumänen Victor Hanescu. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben