Tennis : Deutsches Duo in St. Petersburg ausgeschieden

Ein deutsches Tennis-Trio hat die Halbfinals bei ATP-Turnieren verpasst. Nachwuchshoffnung Mischa Zverev verlor im russischen St. Petersburg ebenso wie Rainer Schüttler. Benjamin Becker verpasste in Basel nur knapp eine Überraschung.

Nachwuchshoffnung Mischa Zverev
Nachwuchshoffnung Mischa Zverev -Foto: dpa

St. Petersburg/BaselDer 21-jährige Hamburger Zverev unterlag dem Kasachen Andrej Golubew 7:6 (7:3), 4:6, 6:7 (4:7). Schüttler (Korbach) verlor gegen den an drei gesetzten Spanier Fernando Verdasco mit 5:7, 2:6. Der Davis-Cup-Spieler aus Madrid trifft bei der mit 819.000 Euro dotierten Hallen-Veranstaltung entweder auf den britischen Madrid-Sieger Andy Murray oder Janko Tipsarevic aus Serbien.

Der 27 Jahre alte Becker verlor in Basel nur knapp gegen den Argentinier David Nalbandian mit 6:7 (4:7), 4:6. Gegen die Nummer acht der Welt musste der Mettlacher nur einmal seinen Aufschlag abgeben und hielt besonders im ersten Satz gut mit. Vor dem Viertelfinal-Einzug beim mit 891.000 Euro dotierten Hallen-Turnier war Becker viermal nacheinander in der ersten Runde ausgeschieden. (rope/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben