Tennis : Djokovic mit zweitem Sieg bei Tour-Finals

Djokovic steht kurz davor, ins Halbfinale des ATP-Finales einzuziehen und zugleich auch das Jahr als Nummer eins der Tennis-Welt zu beenden. Wawrinka ließ der Serbe in seinem zweiten Vorrundenmatch keine Chance.

Novak Djokovic hat beim ATP-Finale in London den zweiten Vorrundensieg gefeiert und ist zugleich nur noch einen Erfolg davon entfernt, das Jahr als Nummer eins der Welt zu beenden. Der Serbe bezwang am Mittwochabend den Schweizer Tennisprofi Stanislas Wawrinka mit 6:3, 6:0 und steht dicht vor dem Einzug ins Halbfinale des traditionellen Saisonabschlusses. Im letzten Einzel gegen Tomas Berdych kann Djokovic am Freitag alles klar machen. Zugleich würde der 27-Jährige damit auch den Angriff von Roger Federer auf die Spitze der Weltrangliste abwehren und das Jahr wie schon 2011 und 2012 als Branchenprimus beenden. Gegen Australian-Open-Sieger Wawrinka tat sich der Schützling von Trainer Boris Becker nur zu Beginn schwer, als er ein frühes Break kassierte, dann aber konterte. Aufbauend auf einem starken ersten Aufschlag ließ er seinem Schweizer Kontrahenten dann im zweiten Satz keine Chance - Wawrinka gelangen nur sieben Punkte. Zuvor hatte der Tscheche Berdych US-Open-Sieger Marin Cilic aus Kroatien mit 6:3, 6:1 bezwungen und seine Chancen auf den Einzug ins Halbfinale gewahrt. Der Weltranglistensiebte sicherte sich nach einer klaren 1:6, 1:6-Auftaktpleite gegen Wawrinka die ersten Punkte in der Gruppe A. „Ich denke, heute ging es darum zu kämpfen und sich durchzusetzen“, sagte Berdych. Sein Rivale haderte während der Partie in der Londoner o2 Arena immer wieder mit den Nerven. Cilic ist einer von drei Debütanten bei der ATP-WM und von seiner überragenden Form der US Open weit entfernt. Berdych meinte: „Mit diesem Spiel würde er nie die US Open gewinnen.“ Am Donnerstag spielen in der Gruppe B Roger Federer gegen Andy Murray und Kei Nishikori gegen Milos Raonic um die Halbfinalteilnahme. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben