Tennis : Grönefeld macht Pause "auf unbestimmte Zeit"

Zuletzt hagelte es Erstrundenniederlagen für Tennis-Profi Anna-Lena Grönefeld. Nun will sich die frühere deutsche Nummer eins von der WTA-Tour zurückziehen - zumindest für einige Monate.

070823groenefeld
Anna-Lena Grönefeld kämpft gegen ihre Formkrise. -Foto: ddp

NordhornAufgrund ihrer lang andauernden Formkrise legt Anna-Lena Grönefeld erneut eine Turnierpause ein. Die Nordhornerin will sich auf zunächst unbestimmte Zeit von der Tennistour zurückziehen und stattdessen intensiv mit Trainer Dirk Dier an einem Comeback arbeiten. Ein genaues Datum für den Wiedereinstieg auf der Tour steht noch nicht fest, spätestens zu Jahresbeginn soll er aber erfolgen. Bereits im Frühjahr war sie für etwa sieben Wochen aus dem Turnierbetrieb ausgestiegen.

Die auf Nummer 180 der Weltrangliste abgestürzte Grönefeld, die in diesem Jahr bereits elf Erstrundenniederlagen kassiert hat, wird damit auch nicht bei den am Montag beginnenden US Open in New York antreten. Ihr bislang letztes Turnier auf der WTA-Tour bestritt sie Anfang August in Stockholm. Im April 2006 hatte Grönefeld noch auf dem 14. Weltranglistenplatz gestanden.

Vor fast genau einem Jahr erfolgte nach einer Erstrundenniederlage bei den US Open die Trennung von ihrem umstrittenen Trainer Rafael Font de Mora. Mit dem für seinen autoritären Stil bekannten Spanier hatte Grönefeld drei Jahre in den USA zusammengearbeitet. (mit sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar