Tennis : Italien gewinnt Fed Cup

Italiens Tennisspielerinnen haben zum vierten Mal den Fed Cup gewonnen. Sara Errani holte am Sonntag in Cagliari vor heimischem Publikum gegen Russland den dritten und entscheidenden Punkt.

Sie hatte beim 6:1, 6:1 gegen Alissa Kleibanowa in nur 59 Minuten keine Probleme. Für Italien ist es der vierte Triumph nach 2006, 2009 und 2010. „Ich freue mich sehr für das Team, weil die Mädchen es wirklich verdient haben“, sagte Teamchef Corrado Barazzutti. Das abschließende Einzel und Doppel hat nur noch statistischen Wert.

Am Samstag hatte sich Roberta Vinci im Auftakt-Einzel gegen Alexandra Panowa noch überraschend schwergetan. Erst nach 3:13 Stunden und der Abwehr von vier Matchbällen gewann die Weltranglisten-13. gegen die Nummer 136 5:7, 7:5, 8:6. Dann sorgte die Weltranglisten-Siebte Errani für die Entscheidung: Gegen Fed-Cup-Debütantin Irina Chromatschewa (WTA 236) und Kleibanowa (WTA 183) gab sie insgesamt nur sieben Spiele ab.

Russland war mit einer stark verjüngten Mannschaft nach Italien gereist. Viele Topspielerinnen wie Maria Scharapowa (verletzt) oder Maria Kirilenko, Anastasia Pawljutschenkowa, Jelena Wesnina (beim „WTA Tournament of Champions“) fehlten. So waren in der Weltrangliste elf russische Spielerinnen besser platziert als jene, die auf dem Sandplatz in Cagliari antraten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben