Tennis : Kerber raus aus den Top Ten

In der neuen Tennis-Weltrangliste gibt es vor allen Dingen aus deutscher Sicht nach dem Wimbledon-Turnier einige Veränderungen.

Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber ist nach ihrem Drittrunden-Aus in Wimbledon aus den Top Ten der Weltrangliste gerutscht. Die 27-Jährige aus Kiel wird in dem am Montag veröffentlichten Ranking auf Platz 13 geführt. Ihre Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic verlor zwei Plätze und ist jetzt 16. Sabine Lisicki fiel von Rang 18 auf 22 zurück. Die Spanierin Garbiñe Muguruza kletterte nach ihrem Einzug ins Endspiel erstmals unter die besten zehn Spielerinnen auf Platz neun. Souveräne Nummer eins bleibt Wimbledonsiegerin Serena Williams.

Bei den Herren ist Philipp Kohlschreiber als 34. bester Deutscher.Um 22 Plätze verbesserte sich Dustin Brown auf Rang 80. Der 30-Jährige aus Winsen/Aller hatte in Wimbledon in der zweiten Runde überraschend
den Spanier Rafael Nadal bezwungen. Zweitbester deutscher Profi ist Benjamin Becker (54.). Nachwuchshoffnung Alexander Zverev wird bereits als deutsche Nummer vier auf Platz 81 geführt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar