Tennis : Knieverletzung zwingt Kiefer zur Absage

Nicolas Kiefer hat seine Teilnahme am ATP-Turnier in Indianapolis abgesagt. "Die Diagnose lautete Entzündung im Knie und Flüssigkeit. Die Erfahrung der letzten Jahre lehrt mich, dass es so richtig ist", sagte Kiefer.

Nicolas Kiefer
Nicolas Kiefer -Foto: dpa

Erneuter Rückschlag für Tennisprofi Nicolas Kiefer: Eine Knieverletzung hat den 30-Jährigen zur Absage seines Erstrundenmatches gegen Ivo Karlovic beim ATP-Turnier in Indianapolis gezwungen. "Die Diagnose lautete Entzündung im Knie und Flüssigkeit. So bitter es auch ist - die Erfahrung der letzten Jahre lehrt mich, dass es so richtig ist", schrieb der Hannoveraner auf seiner Internetseite.

Kiefer hatte seinen Auftritt gegen den Kroaten Karlovic von der ärztlichen Diagnose abhängig gemacht, da er am Wochenende bereits in Los Angeles nicht zu seinem Halbfinale gegen Radek Stepanek (Tschechien) antreten konnte.

Kiefer war erst im Juni nach einer einjährigen Pause wegen einer Handverletzung auf den Tennisplatz zurückgekehrt. Er wurde in der Nacht zum Mittwoch durch den Brasilianer Andre Sa ersetzt, der gegen Karlovic in drei Sätzen verlor. (mit sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben