Tennis : Kohlschreiber siegt im Finale

Philipp Kohlschreiber hat in München seinen ersten ATP-Turniersieg gefeiert. Der 23-Jährige gewann auf Sand gegen den an Nummer drei gesetzten Russen Michail Juschni.

München - Durch seinen Premieren-Turniersieg sorgte Kohlschreiber für den ersten deutschen Erfolg in München seit dem von Wimbledonsieger Michael Stich vor 13 Jahren. Der gebürtige Augsburger gewann gegen Juschni mit 2:6, 6:3, 6:4 und bekam dafür 55.820 Euro sowie einen Sportwagen im Wert von rund 50.000 Euro.

Nach 2:02 Stunden verwandelte Kohlschreiber seinen vierten Matchball. Der Sieg gegen den russischen Daviscup-Spieler, mit dem Kohlschreiber nach dem Einzel noch gemeinsam im Doppel antrat, zahlt sich für ihn nicht nur finanziell aus. Nach dem Auftakt der Turnier-Saison in Deutschland wird Kohlschreiber in der am Montag erscheinenden Weltrangliste als zweitbester Deutscher hinter dem in München enttäuschenden Thomas Haas (Hamburg) erstmals in seiner Karriere in die Top 40 vorrücken. "Mein Ziel ist es, meine Leistungen zu stabilisieren und in diesem Jahr unter die Top 30 zu kommen", erklärte Kohlschreiber.

"Nur eine Frage der Zeit"

"Es war nur eine Frage der Zeit, wann er den Durchbruch schafft. Philipp ist für sein gutes Tennis belohnt worden", lobte Daviscup- Teamchef Kühnen seinen Schützling, der im Daviscup-Halbfinale gegen Russland im September wieder auf Juschni treffen könnte.

Haas war als deutsche Nummer eins bereits in der ersten Runde gescheitert. Dennoch soll er in einem Jahr wieder auf der Anlage des MTTC Iphitos aufschlagen. Der Veranstalter, der mit 37.000 Zuschauern einen Besucher-Rekord verzeichnete, will am Konzept mit vielen deutschen Profis festhalten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben