Tennis : Kusnezowa gewinnt erstmals French Open

Swetlana Kusnezowa setzte sich gegen Dinara Safina, die Nummer eins der Tennis-Welt, mit 6:4, 6:2 durch und sicherte sich ihren zweite Grand-Slam-Titel nach den US Open 2004.

Für ihren Sieg erhält die Weltranglisten-Siebte einen Siegerscheck über 1,06 Millionen Euro. Die unterlegene Dinara Safina darf sich mit 530.000 Euro Preisgeld trösten. Für die Weltranglisten-Erste war es im dritten Grand-Slam-Finale die dritte Niederlage. Dinara Safina verpasste es erneut, endgültig aus dem Schatten ihres großen Bruders Marat Safin zu treten. Wie schon im Vorjahr auf dem roten Sand von Roland Garros und in diesem Jahr bei den Australian Open blieb der 1,82 Meter großen Athletin aus Moskau der finale Erfolg verwehrt.

 Aus den Händen der sechsmaligen French-Open-Siegerin Steffi Graf erhielt Swetlana Kusnezowa wenig später den silbernen Coupe Suzanne-Lenglen. "Vielen Dank, Steffi, du bist eine große Athletin und eines meiner Idole", sagte sie unter dem Jubel der knapp 15.000 Menschen auf der Tribüne.

Im Herren-Endspiel an diesem Sonntag stehen sich der Schweizer Roger Federer und Robin Söderling aus Schweden gegenüber.

ZEIT ONLINE, cl, dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar