Tennis : Mauresmo gewinnt erstmals Wimbledon

Mit einem Sieg über Justine Henin-Hardenne hat die Weltranglisten-Erste Amelie Mauresmo am Samstag erstmals das Finale des Tennisturniers in Wimbledon gewonnen.

London - Die 27-Jährige holte sich den Titel auf dem «heiligen Rasen» nach einem Drei-Satz-Sieg mit 2:6, 6:3 und 6:4 gegen die Belgierin Henin-Hardenne und sicherte sich somit das Preisgeld von 625.000 Pfund.

Für die Siegerin war es nach den Australian Open bereits der zweite Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier in diesem Jahr. Schon im Januar war die Weltranglisten-Dritte Henin-Hardenne die Endspielgegnerin der 27-jährigen Französin. Die Belgierin verpasste nach 2001 zum zweiten Mal den Finalsieg in England.

Die deutschen Damen hatten in diesem Jahr in England enttäuscht. Nur Martina Müller erreichte die zweite Runde, in der sie aber gegen die Russin Anastasia Myskina ausschied. Die deutsche Tennis-Hoffnung Anna-Lena Grönefeld war wie auch Kristina Barrois, Julia Schruff und Sandra Klösel bereits in der Auftaktrunde gescheitert. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben