Tennis : Nadal ist schon wieder verletzt

Der Spanier Rafael Nadal konnte gegen Del Potro nicht mithalten, er spielte ungewöhnlich gehemmt. Jetzt kann der Tennis-Spieler endlich sagen, warum.

Anke Myrrhe

New YorkNach zwei Wochen konnte Rafael Nadal endlich die Wahrheit sagen. Eine Bauchmuskelzerrung war es, die dem Spanier Probleme bereitet hatte. „Es ist immer schlimmer geworden und ich denke, in diesen zwei Wochen hier ist etwas gerissen“, sagte Nadal. „Ich wollte nicht darüber sprechen, da ich nicht will, dass es wie eine Entschuldigung aussieht.“ Das wollte er auch nicht, nachdem er das Halbfinale der US Open so deutlich gegen Juan Martin Del Potro mit 2:6, 2:6, 2:6 verloren hatte. Dieser traf im Finale in der Nacht zum Dienstag (nach Redaktionsschluss) auf Roger Federer, der gegen Novak Djokovic 7:6 (7:3), 7:5, 7:5 gewonnen hatte.

Auch wenn Nadal wieder und wieder betonte, dass Del Potro einfach besser war, wussten doch alle, dass es ein völlig anderes Tennismatch gewesen wäre, wenn der Spanier nicht derart gehemmt gespielt hätte. Nadal wirkte ungewohnt schwach, seine Bälle kamen viel zu kurz und der Argentinier steckte die ganze Power seiner 1,98 Meter in seine Schläge, als wolle er Nadal vom Platz schießen. „Ich habe heute unglaublich gespielt“, sagte Del Potro, der sein erstes Grand-Slam-Finale erreichte. „Ich glaube, das war das beste Match, das ich je gespielt habe.“

Nadal hingegen schaffte es erneut nicht, das Finale des einzigen Grand- Slam-Turniers zu erreichen, das er noch nie gewonnen hat. Wohl auch deswegen hatte er nie darüber nachgedacht, die US Open nicht zu spielen. Mit dem Halbfinale war der Spanier mit Blick auf seine Verfassung sehr zufrieden. Äußerst frustriert war er allerdings, so kurz nach der Genesung seiner Knie bereits wieder über Verletzungen sprechen zu müssen. Wie lange er ausfallen wird, wusste Nadal noch nicht. Sein Mitwirken am Davis-CupHalbfinale am kommenden Wochenende hat er aber bereits abgesagt. „Ich werde nun erst mal wieder nach Spanien fliegen und mich richtig untersuchen lassen. Und dann müssen wir einfach mal sehen“, sagte Nadal, dem deutlich anzusehen war, wie sehr ihn die Vorstellung an eine dritte Verletzungspause innerhalb eines halben Jahres deprimierte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar