Sport : Tennisprofi Puerta acht Jahre wegen Dopings gesperrt

-

Paris - Tennisprofi Mariano Puerta steht vor dem Karriereende. Der 27 Jahre alte Argentinier wurde gestern von einem unabhängigen Schiedsgericht des Internationalen Tennis-Verbands (ITF) wegen Dopings für acht Jahre bis zum 4. Juni 2013 gesperrt. Puerta war nach seinem verlorenen Endspiel bei den French Open am 5. Juni gegen den Spanier Rafael Nadal positiv auf das Stimulanzmittel Etilefrin getestet worden.

Puerta drohte als Wiederholungstäter sogar eine Sperre auf Lebenszeit. Der Weltranglisten-13. war schon vor zwei Jahren des Dopings mit Clenbuterol überführt und für neun Monate gesperrt worden. Das Schiedsgericht erklärte zum Verzicht auf eine lebenslange Sperre: „Die Menge von Etilefrin in seinem Körper war zu gering, als dass sie Auswirkungen auf seine Leistung gehabt haben könnte.“ Puerta hat drei Wochen Zeit, in Berufung zu gehen.

Die ITF annullierte Puertas Ergebnisse bei den French Open. Die 459 600 Euro für den Finaleinzug muss er ebenso zurückzahlen wie das Preisgeld, das er nach den French Open verdient hat. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben