Testspiel : Hamburg schlägt Juve

In einer temporeichen Begegnung schlägt der Hamburger SV den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Das Tor des Abends erzielte Nachwuchsspieler Maxim Choupo-Moting.

HSV
Der Hamburger Nigel de Jong (re.) läuft dem Turiner Antonio Nocerino davon. -Foto: dpa

Hamburg Ausgerechnet der Nachwuchsspieler Maxim Choupo-Moting hat den Hamburger SV gegen Juventus Turin zum Sieg geschossen. Der Youngster erzielte in der mit 37.984 Zuschauern gut gefüllten HSH-Nordbank-Arena das entscheidende Tor zum 1:0-Erfolg in der 85. Minute. Trainer Huub Stevens nutzte das Spiel drei Tage vor dem Pokalspiel bei Holstein Kiel zum Testen.

Nach seiner Muskelverletzung durfte Bastian Reinhardt von Beginn an auflaufen. Seine Premiere erlebte der Rotterdamer Drei-Millionen- Euro-Neuzugang Romeo Castelen, der zwei Tage zuvor beim HSV einen Vier-Jahres-Vertrag unterschrieben hatte. Der aus Surinam stammende Niederländer gefiel auf der rechten Außenbahn durch seine Schnelligkeit und gab den ersten Warnschuss in der 9. Minute auf das Tor von Ersatzkeeper Emanuele Belardi ab. In der 66. Minute wurde der Nachfolger von Mehdi Mahdavikia unter großem Beifall verabschiedet.

Die Partie begann temporeich und mit rassigen Zweikämpfen auf beiden Seiten. Nach zwölf Minuten zwirbelte Kapitän Rafael van der Vaart einen Freistoß aus 20 Metern ans Außennetz. Nur eine Minute später hatten der Niederländer und Mohamed Zidan gute Einschusschancen, scheiterten aber an Belardi. Der zweimalige Champions-League-Sieger hatte seine erste und beste Torchance durch Alessandro del Piero (19.). Der frühere Hamburger Hasan Salihamidzic blieb unauffällig. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben