Sport : Thunder unterliegt auch Amsterdam

-

Berlin - Der 68-jährige Rick Lantz spurtete über das Spielfeld: „Auszeit, Auszeit!“, brüllte der Cheftrainer des Footballteams Berlin Thunder. Die Schiedsrichter hielten die Uhr Sekunden vor der Halbzeit noch einmal an. Der Kicker Xavier Beitia hätte die Chance nutzen und die Berliner mit drei Punkten in Führung bringen können, doch er verfehlte sein Ziel. Thunder verlor gestern Abend gegen die Amsterdam Admirals 31:38 (21:21) vor 11 443 Zuschauern im Olympiastadion.

In der ersten Halbzeit hatten ausschließlich zwei Spieler für ihre jeweiligen Mannschaften gepunktet. Dem Berliner Marty Johnson gelangen drei Touchdowns, Xavier Beitia erzielte drei Extra-Punkte. Das Gleiche gelang Amsterdams Passempfänger Chad Lucas und dem Kicker Ryan Killeen. Im dritten Viertel gingen die Admirals 35:21 in Führung. Die Berliner Brian Wrobel und Beitia verkürzten noch einmal auf 28:35, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen. Thunder hat damit in dieser Saison bereits zum zweiten Mal zu Hause verloren. Auswärts schaffte die Mannschaft ein Unentschieden und einen Sieg. ist

0 Kommentare

Neuester Kommentar