Sport : Tickets im Internet

Ab heute werden Karten für die EM 2008 verkauft

Ingo Schmidt-Tychsen

Wann beginnt der Verkauf?

Wer eine Eintrittskarte für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz kaufen will, kann diese ab dem heutigen Donnerstag auf der Internetseite www.euro2008.com bestellen. Der Verkauf soll gegen 12 Uhr beginnen. Dabei müssen die Fans persönliche Daten angeben wie Name, Adresse und Ausweisnummer. An normalen Konzert-Kassen sind keine WM-Karten erhältlich.

Wie lange können Tickets bestellt werden?

Es geht nicht nach Schnelligkeit. Der Europäische Fußball-Verband Uefa nimmt alle Bestellungen, die bis zum 31. März eingehen, an. Für den wahrscheinlichen Fall, dass es mehr Bestellungen gibt als Tickets vorhanden sind, werden im April unter allen Bewerbern die Karten verlost – so war es auch schon bei der WM 2006 in Deutschland.

Wie viele Eintrittskarten gibt es?

Insgesamt gibt es 1,05 Millionen Sitzplätze, davon verkauft die Uefa via Internet etwa ein Drittel (350 000) an die Fans. Die nationalen Verbände erhalten jeweils 20 Prozent der Karten für die Spiele, an denen ihre Mannschaft beteiligt ist (jeweils 210 000 Tickets). Den Verkauf organisieren die Verbände selbstständig. Die restlichen Karten werden unter Sponsoren, Vips und Medien aufgeteilt. Einige Sponsoren werden ihre Karten wieder in Gewinnspielen und Verlosungen an den Fan bringen. „Die große Mehrheit der Tickets wird an den Fan gehen, insgesamt etwa 75 Prozent“, sagt Jos De Kruif, Ticket-Manager der Uefa für die Europameisterschaft 2008.

Gibt es noch weitere Verkaufsphasen?

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass nach der heute beginnenden ersten Verkaufsphase mehr Tickets bei der Uefa zur Verfügung stehen als es Bestellungen gibt, würde es im Sommer eine zweite Verkaufsphase geben, in der es um Schnelligkeit geht – wer dann zuerst bestellt, der bekommt seine Karten zuerst.

Wie viele Tickets darf jeder Fan bestellen?

Fans ab 18 Jahren dürfen vier Einzeltickets pro Spiel bestellen. Zwei Spiele an einem Tag dürfen – wie schon bei der WM 2006 – nicht bestellt werden.

Können Fans alle Spiele einer Mannschaft als Paket buchen?

Ja. Es wird wieder so genannte „Follow My Team“-Tickets geben, die es dem Fan ermöglichen, alle Vorrunden-Spiele seiner Mannschaft zu erleben.

Darf man Karten für Bekannte mitbestellen?

Ja. Anders als bei der Weltmeisterschaft in Deutschland wird nur der Name des jeweiligen Käufers auf die Karten gedruckt. Dieser kann seine Karten weitergeben – allerdings muss dieser zu jeder Zeit wissen, wo sich seine Tickets befinden; er ist verantwortlich für sie. Damit will die Uefa den Handel auf dem Schwarzmarkt unterbinden. Eine Weitergabe an Freunde ist also möglich, ein Verkauf an Fremde dagegen riskant.

Wie teuer sind die Karten?

Die Preise sind vergleichbar mit denen für die Tickets der WM 2006. Für die Spiele im vergangenen Sommer hatte die günstigste Karte in der Vorrunde 35 Euro gekostet, die teuerste Finalkarte 600 Euro. Bei der EM in den Nachbarländern sollen die Karten etwas günstiger sein. Die genaue Preisstruktur und andere Details wird die Uefa heute um 11 Uhr in Basel bekannt geben. Danach werden diese Einzelheiten auf der Internetseite www.euro2008.com veröffentlicht. Auch der Verkauf startet dann.

Wie werden die Tickets bezahlt?

Per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren soll eine Zahlung möglich ein, Genaueres wird heute bekannt gegeben. „Es gibt mehrere Möglichkeiten“, heißt es bei der Uefa lediglich.

Ab wann verkauft der Deutsche Fußball-Bund seine Tickets?

Noch ist die die Nationalmannschaft nicht für das Turnier qualifiziert. Sollte sich Deutschland qualifizieren, stehen dem DFB 20 Prozent der Karten für Spiele mit deutscher Beteiligung zur Verfügung. Die Auslosung der Gruppen für die EM-Endrunde findet am 2. Dezember statt. Wahrscheinlich wird der Ticket-Verkauf über den DFB dann im Januar kommenden Jahres starten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben