Sport : Tischtennis: Deutsche ohne WM-Medaille

Yokohama - Alle deutschen Spieler haben sich bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft in Japan aus dem Wettbewerb verabschiedet. Das durch den Ausfall von Europameister Timo Boll geschwächte Team des Deutschen Tischtennis-Bundes bleibt damit ohne eine Medaille. Als letzter Spieler scheiterte der Düsseldorfer Dimitri Owtscharow am Samstag 1:4 im Achtelfinale am Weltranglisten-Dritten Ma Long aus China. „Ma Long hat zu schnell seinen Rhythmus gefunden. Wenn die Chinesen ins Rollen kommen, sind sie kaum aufzuhalten“, sagte Bundestrainer Richard Prause. Auch Christian Süß und Elke Schall (Düsseldorf/Busenbach) haben am Samstag im Gemischten Doppel eine Medaille verpasst. Das Duo verlor im Viertelfinale mit 0:4 Sätzen gegen die Chinesen Zhang Jike/Mu Zi. Süß/Schall konnten bei der 7:11, 12:14, 6:11, 8:11-Niederlage im zweiten Durchgang einen Satzball nicht nutzen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben