Sport : Tischtennis: Eastside unterliegt 1:6 und vergibt Meisterchance

von

Berlin - An ihre Siegchance schienen die Tischtennisspielerinnen des TTC Eastside selbst nicht zu glauben. Etwas blässlich und so gar nicht heiß aufs Spielen standen die Berlinerinnen am Sonntag an der Platte. Zweieinhalb Stunden später hatten sie gegen den Deutschen Meister FSV Kroppach 1:6 verloren und damit auch die Gelegenheit verpasst, sich an die Tabellenspitze zu setzen und sich vielleicht sogar selbst erstmals zum Meister zu machen.

Erst am Wochenende waren die Berlinerinnen zur Vorbereitung zusammen gekommen, wohl zu spät, um sich auf dieses Spitzenspiel einzuschwören. Schon die beiden Doppel rutschten ihnen vor 250 Zuschauern in der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz schnell und ohne Satzgewinn unter den Händen weg. Anschließend unterlag Georgina Pota der früheren Europameisterin Wu Jiaduo knapp 2:3. Die EM-Zweite Irene Ivancan lag gegen Shan Xiao Na erst mit 0:2-Sätzen zurück. In der Satzpause erzählte Ivancan ihrer Trainerin Irina Palina mehr, was alles nicht klappt, als sich von ihr Tipps abzuholen. Aber für Ivancan schien es das Richtige zu sein. Nachdem sie sich ihren Frust von der Seele geredet und noch ein Stück Schokolade gegessen hatte, bog sie das Spiel noch um und gewann 3:2. Es blieb jedoch der einzige Punkt für die Berlinerinnen. „Wir spielen hier um die deutsche Meisterschaft, da muss man sich mal zusammenreißen“, sagte Ivancan hinterher kritisch. Stattdessen habe sie eine Stimmung beobachtet,, „als wenn man auf einer Bananenschale ausgerutscht wäre“. Friedhard Teuffel

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben