Sport : Tischtennis: Roßkopf und Boll haben im Einzel noch Medaillenchancen

Kon Linhui zählt zu Chinas Tischtennis-Assen, die mit scheinbar traumwandlerischer Sicherheit die Konkurrenz beherrschen. Im Doppel steht er gemeinsam mit Liu Guoliang (China) bereits im Halbfinale. Aber auch Jörg Roßkopf und Timo Boll aus Deutschland haben im Einzel noch Medaillenchancen. Mit überzeugenden Siegen gegen gesetzte Spieler qualifizierten sich die Klubkollegen des Bundesligisten TTC Gönnern für das Achtelfinale des Olympia-Turniers. Der Vorstoß von Europameisterin Qianhong Gotsch (Betzingen) in das Viertelfinale gegen Chen Jing (Taiwan) rundete das gute Abschneiden ab. Nur das Ausscheiden von Peter Franz (Ochsenhausen), der dem spielerisch besseren Ex-Weltmeister Jörgen Persson (Schweden) 1:3 unterlag, trübte etwas die Freude der Deutschen im State Sports Centre von Sydney.

0 Kommentare

Neuester Kommentar