Tischtennis : Werder Bremen erstmals im Finale

Werder Bremen hat erstmals das Endspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft erreicht. Die Hanseaten beendeten trotz einer 2:3-Niederlage im Halbfinal-Rückspiel die Siegesserie von Rekordmeister Borussia Düsseldorf.

Nach einem 3:0-Sieg mit nur vier Satzverlusten im ersten Duell mit den Rheinländern stand am Sonntag der Bremer Finaleinzug nach dem Sieg von Chuang Chih-Yuan im dritten Einzel fest. Obwohl Nationalspieler Patrick Baum und Rekord-Europameister Timo Boll ihre Niederlagen aus dem Hinspiel wettmachten und die Düsseldorfer mit 2:0 in Führung brachten, war die Borussia weit vom „Wunder von Düsseldorf“ entfernt. Ricardo Walther blieb an
Position drei gegen den Weltranglisten-Sechsten Chuang Chih-Yuan aus Taiwan erneut ohne Chance und Satzgewinn. Das Endergebnis von 3:2 für Düsseldorf hatte nur noch statistischen Wert. Den Bremer Finalgegner ermitteln Ochsenhausen und Saarbrücken. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben