TITELVERTEIDIGER UND IHRE SCHWERE SAISON DANACH : Der Abstieg der Meister

Schon früh wird es eng für den VfB Stuttgart. Mit nur vier Punkten aus vier Spielen steht der Deutsche Meister auf Rang 15, punktgleich mit einem Abstiegsplatz. Die Stuttgarter laufen Gefahr – wie nach der Meisterschaft 83/84 – die Leistungen nicht in die Folgesaison übertragen zu können. 1984/85 landete der VfB am Ende nur auf Rang zehn. Auch Rekordmeister Bayern München ist so ein Absturz bereits passiert. In der Saison 74/75 wurden die Bayern nach drei Meisterschaften in Folge ebenfalls nur Tabellenzehnter. Damals waren aber die Stars wie Franz Beckenbauer und Gerd Müller noch müde vom langen WM-Sommer 1974 und kassierten im ersten Saisonspiel gegen Kickers Offenbach gar ein 0:6. Ganz übel kam es 1969 für den 1. FC Nürnberg, den Meister von 1967/68. Als Titelträger ist Nürnberg 1969 abgestiegen, das gab es in der Bundesligageschichte bisher nur dieses eine Mal. Allerdings hatten viele Stars damals die Nürnberger verlassen. amy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben