TONY MARTIN STEIGT AUS : Defekt, Sturz, Defekt, Abreise

Tony Martin
Tony MartinFoto: REUTERS

Radprofi Tony Martin nutzte gestern den Ruhetag der Tour de France zum Kofferpacken. Um das große Ziel Olympia-Gold nicht weiter zu gefährden, stieg der Zeitfahr-Weltmeister wie erwartet vorzeitig aus der Frankreich-Rundfahrt aus. „Es fällt mir schwer, die Tour zu verlassen. Aber es ist die richtige Entscheidung“, sagte Martin, der auf eine völlig verkorkste erste Woche bei der Frankreich-Rundfahrt zurückblickt. Die Tour hatte für ihn im Prolog mit einem Hinterrad-Defekt begonnen, auf der ersten Etappe stürzte der 27-Jährige und brach sich das Kahnbein im linken Arm. Trotz der schmerzhaften Verletzung quälte sich Martin bis zum ersten langen Zeitfahren am Montag, bei dem ihm der Hinterreifen platzte. Nun kommt der Spagat zwischen einer intensiven Vorbereitung auf Olympia und der Heilung seines Bruchs auf ihn zu. „Ich habe noch drei Wochen bis zu den Olympischen Spielen. Ich weiß, dass es nicht einfach wird, aber ich werde alles geben, um dann gut in Form zu sein“, sagte Tony Martin. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar