Topspiel : Schalke trotzt den Bayern

Der FC Schalke 04 bringt die Bayern in München an den Rand einer Niederlage. Die Hitzfeld-Truppe bleibt zum zweiten Mal in Folge ohne Sieg - und die Verfolger rücken auf.

Christian Kunz,Klaus Bergmann[dpa]
Bundesliga
Kevin Kuranyi im Zweikampf mit Ze Robero. -Foto: dpa

HamburgDer FC Schalke 04 hat dem FC Bayern München den nächsten Dämpfer versetzt und sich beim Remis im Top-Spiel der Bundesliga als Titelkonkurrent präsentiert. Zwei Wochen nach dem Unentschieden der Bayern in Hamburg kamen die Münchner auch zu Hause gegen die Gelsenkirchener nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Im Duell der beiden weiterhin einzig ungeschlagenen Mannschaften der Liga brachte Ivan Rakitic (36. Minute) die Gäste in Führung, doch Miroslav Klose (54.) sorgte mit seinem vierten Saisontor für den Ausgleich. Bayern bleibt trotz des verpassten Sieges weiterhin Spitzenreiter und vier Punkte vor den Schalkern, für die es im fünften Spiel das vierte Remis war.

Im keinesfalls hitzigen Duell, das in 142 Länder live ausgestrahlt wurde, waren vor allem den Platzherren die Länderspielstrapazen der vergangenen anderthalb Wochen anzumerken. Drei Tage vor ihrem Champions-League-Spiel tankte Schalke in einem spannenden und fairen Spiel Selbstvertrauen für die Aufgabe gegen Valencia, den Münchnern fehlte in der Schlussphase neben der Kraft auch die Entschlossenheit.

Vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena erwischten die Gastgeber fünf Tage vor ihrem Uefa-Cup-Spiel gegen Lissabon den klar besseren Start. Luca Toni, für den nach überstandener Zerrung zunächst ausgerechnet der Ex-Schalker Hamit Altintop auf der Bank blieb, hatte vor der Pause gleich drei Mal die Chance zur Führung (4./8./34.).

Tor aus dem Nichts

Zwar sah die Aufstellung der Schalker mit drei Spitzen auf dem Papier mutig aus, doch auf dem Platz zeigten sich die "Königsblauen" lange zaghaft - bis zur 36. Minute. Nach einem Ballverlust des ungestümen Lucio, der erst am Freitag von der brasilianischen Nationalmannschaft zurückgekehrt war, bediente der agile Gerald Asamoah den spielfreudigen Rakitic, der mit einem satten 25-Meter-Schuss Oliver Kahn keine Chance ließ und den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Gegen körperlich dann zu zögerliche Bayern hätte der Kroate acht Minuten später fast das 2:0 erzielt, doch diesmal war Kahn der Sieger des Duells.

Erstmals mussten die Münchner in dieser Saison einem Rückstand hinterherlaufen, aber der äußerst kampfstarke Klose bescherte dem Team mit dem 100. Bayern-Heimtor gegen Schalke den Ausgleich. Nach Ribéry-Freistoß scheiterte Toni noch per Kopf an Keeper Manuel Neuer, doch dann stand der WM-Torschützenkönig goldrichtig. Statt den Schwung des umjubelten Tors mitzunehmen ließen die Münchner die Gäste, die vor allem bei Standards von Christian Pander gefährlich waren, wieder ins Spiel kommen. So musste Kahn noch einmal gegen Rakitic klären (64.).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben