Sport : Tor-Götter

-

Die Protestanten sind besser als die Katholiken – zumindest auf dem Fußballplatz. Bei den gestrigen „German Popen Open“, dem PfarrerFußballturnier im Rahmen des ökumenischen Kirchentages, gewann das Team von „PassTor Westfalia“ im protestantischen Finale 1:0 gegen die Kicker von „Pälzer Parre“ aus der Pfalz. Die teilnehmenden Katholiken aus Regensburg wurden nur Siebter. Insgesamt waren zehn Teams auf den Fußballplätzen am Kühler Weg in Charlottenburg angetreten, die Protestanten aus Berlin wurden Fünfter. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben