Sport : Tor um Tor

Wolfsburgs Erfolgsserie hält – 3:2 gegen Hannover

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt. Die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde gewann am Sonnabend im Niedersachsen-Derby der Bundesliga 3:2 (2:1) gegen Hannover 96 und ist den Startplätzen für den Uefa-Cup noch nähergekommen. Vor 29 322 Zuschauern in der fast ausverkauften Arena schossen Ashkan Dejagah (2) und Marcelinho die Wolfsburger Tore. Für Hannover trafen Arnold Bruggink und Jiri Stajner.

„Es war ein sehr gutes Fußballspiel, die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen“, sagte VfL-Trainer Felix Magath. Beide Mannschaften boten einen offenen Schlagabtausch, die besseren Chancen aber besaß Wolfsburg. „Es ist ärgerlich, wir haben eines unserer besten Spiele gemacht“, sagte Hannovers Torwart Robert Enke, „leider haben wir in der ersten Halbzeit zweimal nicht aufgepasst.“

Auf nach Regenfällen schwer zu bespielendem Boden suchten beide Teams den Weg nach vorne und erspielten sich viele Torchancen. Der starke Dejagah, der den gesperrten Grafite im Angriff mehr als ersetzte, traf mit der ersten Möglichkeit zur Führung: Der U21-Nationalspieler schoss eine Kopfballvorlage von Edin Dzeko von der Strafraumgrenze unhaltbar ins Tor. Die Hannoveraner zeigten sich nicht geschockt. Schon wenige Minuten später köpfte Bruggink eine Flanke von Szabolcs Huszti zum 1:1 ein.

Doch nur zwei Minuten nach dem Ausgleich behielt Marcelinho nach Pass von Dejagah die Ruhe und schob den Ball überlegt unter Enke hindurch ins Netz. Hannover ließ nicht locker, VfL-Keeper Diego Benaglio musste einige Male retten. Auf der Gegenseite war Enke bei Dejagahs Kopfballtreffer nach Flanke von Dzeko chancenlos, nachdem er zuvor das dritte Wolfsburger Tor mehrmals hatte verhindern können. Hoffnung kam bei den Hannoveranern noch einmal auf, als Stajner verkürzte. Vergeblich.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben