Sport : Torlos zum Klassenerhalt

Mainz rettet sich mit dem 0:0 gegenWolfsburg.

Mainz - Passend zum 100. Spiel von Trainer Thomas Tuchel in der Fußball-Bundesliga hat sich der FSV Mainz 05 zwei Spiele vor dem Saisonende aller Abstiegssorgen entledigt. Im letzten Freitagsspiel der Saison reichte den Mainzern ein 0:0 gegen den VfL Wolfsburg. Bei neun Punkten vor dem 1. FC Köln auf dem Relegationsrang und der deutlich besseren Tordifferenz kann der FSV praktisch nicht mehr in Gefahr geraten. Dagegen müssen die Wolfsburger ihre Europa-Ambitionen wohl vergessen. Nach nur einem Zähler aus den letzten vier Spielen findet die Europa League auch in der nächsten Saison mit großer Wahrscheinlichkeit ohne die Mannschaft von Trainer Felix Magath statt.

Vor 31 069 Zuschauern taten sich die Mainzer äußerst schwer. Die beste Chance in der ersten Halbzeit hatte Mohamed Zidan kurz vor dem Pausenpfiff. Der Ägypter fand sich frei vor Wolfsburgs Torhüter Diego Benaglio wieder, schob den Ball aber rechts am Tor vorbei. Zidan und Zdenek Pospech hatten in der Anfangsphase weitere Gelegenheiten vergeben. Adam Szalai, den Magath gerne nach Wolfsburg holen würde, konnte sich zunächst nicht in Szene setzen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber etwas schwungvoller aus der Kabine. Szalai scheiterte an Benaglio. Auf der Gegenseite konnten die Wolfsburger kaum noch für Gefahr sorgen. Nach gut einer Stunde parierte Wetklo einen knallhart geschossenen Freistoß von Madlung glänzend. Auf der Gegenseite hatte Zidan eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff eine gute Gelegenheit, doch Benaglio war erneut zur Stelle. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar