TORWARTDISKUSSION : Löw hält zu Adler

Joachim Löw und sein Assistent Andreas Köpke lehnen einen Kurswechsel in der Torwartfrage vehement ab – und wollen damit der öffentlichen Debatte um den schwächelnden René Adler die Brisanz nehmen. „Er soll einfach die Ruhe bewahren und sich nicht durch Panikmache verrückt machen lassen“, übermittelte die sportliche Leitung des DFB-Teams am Donnerstag dem Leverkusener Keeper. „Ich gehe davon aus, dass er die Situation meistern und gestärkt daraus hervorgehen wird“,sagte Köpke im „Kicker“. Auch Adlers Vereinstrainer Jupp Heynckes will die sportliche Krise der deutschen Nummer eins für die WM in Südafrika nicht überbewerten: „Die Diskussion ist völlig überhitzt.“ Adler hat zuletzt mehrmals gepatzt, seine Fehler aber auch eingestanden. Köpke sieht gerade dies „positiv“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben