Tour de France : Cavendish droht Aus

Der britische Radprofi Mark Cavendish muss nach seinem Sturz auf der ersten Etappe der 101. Tour de France womöglich das Rennen beenden.

Der Sprintstar vom Rad-Team Omega Pharma-Quickstep kugelte sich nach ersten Untersuchungen bei seinem Crash auf der Zielgeraden die rechte Schulter aus. Das teilte die medizinische Abteilung der
Tour-Organisation am Samstag mit. Knochenbrüche wurden zunächst ausgeschlossen. Ex-Weltmeister Cavendish sollte aber noch eingehend untersucht werden.

Der große Favorit auf den ersten Etappensieg war im Schlusssprint mit dem Australier Simon Gerrans kollidiert und auf die rechte Schulter gefallen. Den Etappensieg und damit das erste Gelbe Trikot holte sich wie im Vorjahr der Thüringer Marcel Kittel. Erst Minuten später überquerte Cavendish mit schmerzverzerrtem Gesicht die Ziellinie. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben