Tour de France : Keine Etappe in Thailand

Mit einer überraschenden Information hat Thailands Tourismusbehörde aufgewartet: Frühestens im nächsten Jahr soll eine Etappe der Tour de France in dem asiatischen Land stattfinden.

Erste Gespräche mit den Veranstaltern hätten bereits stattgefunden, teilte die Behörde am Donnerstag in Bangkok mit. „Wir verhandeln darüber, 2015 eine Etappe der Tour in Thailand abzuhalten“, erklärte ein Sprecher. Die Kombination des weltberühmten Radrennens mit einer weltberühmten Touristendestination sei doch perfekt, meinte die Vizechefin der Behörde, Vilaiwan Twichasri.

Das Dementi aus der Pariser Tour-Zentrale kam prompt. Es hätten zwar Gespräche stattgefunden, aber nicht über die Ausrichtung einer Tour-Etappe, sondern über die Veranstaltung eines Rennens unter Leitung der Tour-Organsisation ASO, teilte ein Sprecher mit. Ungeachtet der möglichen Sensation einer Tour-Premiere in Asien hatten die Verantwortlichen in der vergangenen Woche für den 22. Oktober zur Strecken-Präsentation der 102. Frankreich-Rundfahrt nach Paris eingeladen. Der Parcours steht seit Monaten fest und ein Abstecher nach Thailand stand nie zur Debatte.

Schon der mehrtägige Trip in diesem Jahr nach Yorkshire in England hatte die Organisatoren vor große logistische Probleme gestellt. Mit dem rund 1000 Personen und mehrere Tausend Fahrzeuge umfassenden Tour-Tross nach Thailand und zurück zu jetten - ganz schwierig. Die Tour 2015 startet am 4. Juli in Utrecht in den Niederlanden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben