Tour de France : Radprofis droht Startverbot

Am Dienstag kommt der Radsport-Weltverband zusammen mit Ärzten und Chefs des Pro-Tour-Teams zu einer Entscheidung über mögliche Fahrersperren.

Mathias Klappenbach

BerlinEnrico Carpani tut geheimnisvoll. „Am nächsten Dienstag wird etwas sehr wichtiges passieren. Wir haben eine wichtige Entscheidung mitzuteilen“, sagt der Sprecher des Radsport-Weltverbandes UCI. Genaueres sagt er aber nicht über den Tag, an dem die UCI in Genf mit den Chefs der Pro-Tour-Teams und den Ärzten zusammentrifft. Die wichtige Entscheidung könnte die sein, welche Fahrer anhand der Ermittlungsergebnisse aus der „Operacion Puerto“ von der Tour de France im Juli ausgeschlossen werden. Sicher ist das allerdings nicht.

„Ich bin nicht davon überzeugt, dass die UCI die angeblichen 6000 Seiten Ermittlungsakten hat“, sagt Hans-Michael Holczer, der Teamchef von Gerolsteiner. „Sie wird uns wohl eher keine sensationelle Liste mit Fahrernamen vorlegen.“ Auch die Vereinigung der Pro-Tour- Teams (AIGCP) hat Akteneinsicht beantragt, der in der Affäre zwischenzeitlich verhaftete ehemalige Chef des Teams Liberty-Seguros Manolo Saiz hat aber Einspruch gegen die AIGCP als Partei in dem Verfahren dagegen eingelegt. Holczer geht davon aus, dass er dies auch gegen die UCI getan hat. Sprecher Carpani sagt nur, dass sich die UCI nicht beirren lasse, „egal, was Manolo Saiz macht“.

Bereits am Mittwochabend hatten sich die Teams versammelt und ein Bekenntnis zu ihrem Ethik-Code abgegeben. Nach dem Code dürfen keine Fahrer eingesetzt werden, gegen die sport- oder strafrechtlich ermittelt wird. „Es wurde extrem offen diskutiert und Tacheles geredet“, sagt Holczer. Die AIGCP will nach dem Treffen am Dienstag in einer eigenen Versammlung darüber entscheiden, ob sie Teams ausschließt, die sich nicht an den Code halten. Schwerwiegende Konsequenzen hätte das für diese Teams aber nicht. Exekutivgewalt hat nur die UCI. Auch die Teams warten nun sehr gespannt auf ihre wichtige Mitteilung. Mathias Klappenbach

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben