Tour de France : Spanier Plaza gewinnt 16. Etappe

Ruben Plaza Molina hat die erste von fünf Alpenetappen bei der 102. Tour de France gewonnen. Der Spanier vom Team Lampre-Merida gewann am Montag vor dem Slowaken Peter Sagan. Der Berliner Simon Geschke landete auf dem vierten Platz.

Der Spanier Plaza Molina gewann am Montag die 16. Etappe der Tour.
Der Spanier Plaza Molina gewann am Montag die 16. Etappe der Tour.Foto: Reuters

Ruben Plaza Molina hat die erste von fünf Alpenetappen bei der 102. Tour de France gewonnen. Der 35 Jahre alte Spanier vom Team Lampre-Merida holte sich am Montag nach 201 Kilometern von Bourg de Péage nach Gap den Sieg vor dem Slowaken Peter Sagan und dem Kolumbianer Jarlinson Pantano. Der Brite Christopher Froome kam mit den Verfolgern rund 18 Minuten später ins Ziel, verteidigte aber das Gelbe Trikot des Spitzenreiters vor dem Kolumbianer Nairo Quintana, der ebenfalls in der Gruppe der Favoriten war.

Der Berliner Radprofi Simon Geschke, der Mitglied der ursprünglich 23 Fahrer umfassenden Ausreißergruppe war, landete nach der gefährlichen Abfahrt nach Gap auf dem vierten Platz. „Die Abfahrt war überhaupt nicht entspannt. Ich habe natürlich viel riskiert, weil es um den Etappensieg ging“, sagte Geschke in der ARD. „Sagan ist der beste Sprinter, aber im Endeffekt konnte keiner sein Hinterrad halten. Nun kommen die Alpen, aber jetzt brauche ich erst mal den Ruhetag.“ Am Dienstag gibt es den zweiten Ruhetag, ehe die entscheidenden Etappen in den Alpen folgen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben