Tour de Suisse : Tony Martin vor Gesamtsieg

Tony Martin ist nur noch einen Tag vom Gewinn seiner ersten größeren Rundfahrt entfernt. Auf der 8. Etappe der Tour de Suisse verteidigte der deutsche Radprofi am Samstag das Gelbe Trikot durch eine starke Leistung auf dem Schlussanstieg.

Bei der Bergankunft in Verbier siegte der Kolumbianer Esteban Chaves vor Roman Kreuziger aus Tschechien. Der 29 Jahre alte Zeitfahr-Spezialist Martin rollte 17 Sekunden hinter dem Tagessieger über den Zielstrich. In der Gesamtwertung baute er seinen Vorsprung auf Tom Dumoulin auf 51 Sekunden aus.

Der Portugiese Rui Costa, der in der Gruppe mit Martin ankam, ist mit 1:05 Minuten Rückstand unverändert Dritter. Aus der Reihe der Kletterer konnte lediglich der Niederländer Bauke Mollema 14 Sekunden auf den deutschen Leader gutmachen. Er liegt nun 1:41 Minuten zurück.

Martin, der 2009 Gesamt-Zweiter in der Schweiz wurde, muss am Sonntag noch eine weitere schwere Bergetappe überstehen. Zum Abschluss der Rundfahrt geht es über 156 Kilometer und vier Anstiege inklusive einer weiteren Bergankunft der höchsten Kategorie. Hier sind zahlreiche Attacken der Berg-Spezialisten zu erwarten.

Martin hatte sich seine Spitzenposition durch zwei Siege bei den Einzelzeitfahren erkämpft. „Ich werde nun natürlich alles versuchen, das Trikot zu verteidigen“, hatte er vor den beiden letzten Etappen erklärt - und Teil eins nun bravourös gemeistert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar