Trainer ab Sommer? : Rangnick bestätigt Kontakt zu Hertha

Trainiert Ralf Rangnick ab Sommer Hertha BSC? Dass es "Kontakt" gibt, bestätigte der 53-Jährige jetzt dem "Kicker". Selbst im wahrscheinlichen Falle eines Abstiegs könnte sich Rangnick demnach ein Engagement vorstellen.

Ja, Ralf Rangnick hat Kontakt zu Hertha BSC.
Ja, Ralf Rangnick hat Kontakt zu Hertha BSC.Foto: dpa

Dass Otto Rehhagel Hertha BSC am Saisonende wieder verlässt, steht schon länger fest. Wer in der kommenden Saison die Berliner trainiert, ist hingegen offen. Ein möglicher Kandidat könnte Ralf Rangnick sein. Der 53-Jährige, der zuletzt wegen seiner Burn-out-Erkrankung pausiert hat, dementierte sein mögliches Interesse auch gar nicht: "Es gibt Kontakt zu Hertha", sagte Rangnick dem "Kicker". Allerdings machte er auch klar: "Solange nicht geklärt ist, wie es sportlich und strukturell weitergeht, machen Gespräche noch keinen Sinn."

Ralf Rangnicks Trainerkarriere in Bildern:

Ralf Rangnicks Karriere
Er konnte nicht mehr. Ralf Rangnick ist von seinem Trainerposten beim FC Schalke 04 zurückgetreten.Weitere Bilder anzeigen
1 von 15Foto: dapd
22.09.2011 11:36Er konnte nicht mehr. Ralf Rangnick ist von seinem Trainerposten beim FC Schalke 04 zurückgetreten.

Selbst ein möglicher Abstieg der Hertha muss demnach kein Hinderungsgrund für Rangnick sein, sofern die Perspektive stimmt. Zwar wird Hertha auch die neue Saison - egal in welcher Liga - mit einem stattlichen Etat angehen, allerdings dürfte sich das Gesicht der Mannschaft komplett verändern. Zudem ist fraglich, wer den Verein künftig führt. Manager Michael Preetz ist bei einem zweiten Abstieg in nur drei Jahren und den zahlreichen Missgriffen bei der Trainersuche den Fans nur schwer als Kopf für den Neuaufbau vermittelbar.

Hertha hatte die Lizenz in der vergangenen Woche nur unter Auflage erhalten. Wie der Tagesspiegel berichtete, befindet sich der Verein derzeit in Gesprächen Etihad Airways. Die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten prüft demnach einen Einstieg als Investor, der Hertha zehn bis 15 Millionen Euro einbringen könnte - unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit. (Tsp)

51 Kommentare

Neuester Kommentar