• Trainingsauftakt bei den BR Volleys: Vorfreude auf die neue Saison, aber Problem Hallensituation

Trainingsauftakt bei den BR Volleys : Vorfreude auf die neue Saison, aber Problem Hallensituation

Die BR Volleys starten die Vorbereitung auf die neue Saison in kleinem Kreis. Der erste Höhepunkt steht für die Berliner Mitte Oktober an.

Trainer Roberto Serniotti gibt wieder Anweisungen - erst einmal aber nur im Training.
Trainer Roberto Serniotti gibt wieder Anweisungen - erst einmal aber nur im Training.Foto: dpa

Mit nur fünf Spielern haben die BR Volleys am Montag im Sportforum Hohenschönhausen ihre erste Trainingseinheit zur Saison 2016/17 absolviert. Darunter waren neben Felix Fischer, Sebastian Kühner und Robert Kromm mit Luke Perry und Aleksandar Okolic auch zwei Neuzugänge. Die weiteren Spieler des bisher elf Profis starken Kaders der Berliner stoßen in den kommenden Tagen zum Klub.

In sieben Wochen steht ersten Höhepunkt der neuen Spielzeit an, dann treffen die Volleys im Supercup auf den VfB Friedrichshafen. Das Spiel am 16. Oktober findet in der Großarena am Ostbahnhof statt. "Wir müssen es schaffen, schnell wieder als Team zu funktionieren. Der Fokus liegt zunächst auf den physischen Grundlagen, denn der Fitnessstand ist logischerweise unterschiedlich", sagte Cheftrainer Roberto Serniotti am Montag.

Allerdings können die Volleys weiterhin nicht in ihrer angestammten Halle im Horst-Korber-Sportzentrum trainieren. Und das wird auf unbestimmte Zeit auch so bleiben. "Wir kennen die Problematik und haben das alle gemeinsam in der letzten Saison schon bestmöglich gelöst. Natürlich ist die Situation nicht optimal, aber wir machen das Beste daraus", sagte Serniotti. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben