Sport : Trainingslager: Hertha und co haben mit der Saison-Vorbereitung begonnen

Viele B,esligisten trainieren schon wieder f&uum

Viele Bundesligisten trainieren schon wieder für die neue Saison. Bis zum Start der Fußball-Bundesliga am 28. Juli wollen wir ab sofort täglich in der neuen Rubrik "Trainingslager" von den Vorbereitungen der Bundesligisten berichten.

Hansa Rostock. Was den streitlustigen Schumacher-Brüdern in der Formel 1 wohl nie gelingen wird, macht den Funkel-Brüdern keine Probleme: Sie arbeiten in einem Team. Gestern stellte Friedhelm Funkel seinen Bruder Wolfgang zum Saisonauftakt als neuen Kotrainer vor. Auf ein Saisonziel wollten sich die vorsichtigen Funkels lieber nicht festlegen.

Hamburger SV. Frank Pagelsdorf im Pech: Der schwergewichtige Trainer des Hamburger SV beklagt bereits jetzt die ersten verletzten Spieler in seinem Kader. Mittelfeldspieler Jan Sandmann hat sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen und Carsten Wehlmann den kleinen Finger der linken Hand ausgekugelt. Das mit dem kleinen Finger wäre ja nicht tragisch, wenn Wehlmann von Berufs wegen nicht eigentlich das Tor des Hamburger SV hüten sollte.

Hertha BSC. Die großen Bayern aus München zittern schon. Hertha guckt ab. Trainer Jürgen Röber hat angekündigt, dass ab sofort das Hitzfeldsche Rotationsprinzip angewandt wird. Zumindest in einem Fall wird das wohl nicht mehr nötig sein: Mittelfeldspieler Dariusz Wosz will zurück zum VfL Bochum. Das Saisonziel der Hertha: Mindestens Platz drei.

Werder Bremen. Vielleicht lag es ja daran, dass zum Trainingsauftakt nur 15 Spieler erschienen: Sportdirektor Klaus Allofs wollte doch tatsächlich Sebastian Helbig von Energie Cottbus kaufen. Dabei hatte Eduard Geyer, Trainer der Cottbuser, bereits gesagt, Helbig müsse bleiben. Die von Cottbus geforderte Ablösesumme war Allofs dann auch zu hoch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar