Sport : Trainingslager: Sammy Kuffour von Italienern umworben und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die Fußball-Bundesligisten trainieren längst wieder für die neue Saison. Bis zum Start am 28. Juli lesen Sie täglich in der Rubrik "Trainingslager", was sich während der Vorbereitung bei den Erstligaklubs tut.

FC Bayern München. Die Lederhose bei gewissen Vereinsfestlichkeiten mag er offenbar nicht mehr. War es erst Barcelona, das Samuel Kuffour im Kopf herumspukte, so umwerben nun die Italiener den Ghanaer. Vor allem der Meister AS Rom hat den Abwehrspieler der Bayern auf seiner Wunschliste. Nach Angaben der "Corriere dello Sport" will Roma-Präsident Franco Sensi 35 Millionen Mark für Kuffour bieten. Der Vertrag von Kuffour beim Deutschen Meister und Champions-League-Sieger läuft 2003 aus. Kontakte zwischen dem römischen Klub und Kuffours Berater Oscar Damiani seien bereits geknüpft. Der AS Rom will Kuffour einen Fünfjahresvertrag und drei Millionen Mark pro Saison bieten. Mitte Juni soll bei den Bayern die erste Roma-Offerte für Kuffour in Höhe von 30 Millionen Mark eingegangen sein.

Hamburger SV. Der Hamburger SV hat in einem Testspiel den tschechischen Uefa-Cup-Teilnehmer Sigma Olmütz mit 2:1 (2:1) besiegt. Jörg Albertz per Foulelfmeter und Mehdi Mahdavikia erzielten vor 2200 Zuschauern in Kropp (Schleswig-Holstein) die HSV-Tore. Trainer Frank Pagelsdorf testete dabei den israelischen Verteidiger Arik Benado, der nicht überzeugte. Dagegen bereicherte der Libanese Roda Antar das Spiel der Hanseaten.

1. FC Köln. Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss vorerst auf die Dienste von Torhüter Markus Pröll verzichten. Der 21-Jährige laboriert an Knieproblemen und hielt im Trainingslager in Barsinghausen die Übungseinheiten nicht bis zum Ende durch. Ob der Schlussmann bis zum Bundesliga-Start am 28. Juli beim VfB Stuttgart fit wird, ist noch unklar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben