Sport : Trainingslager: Uli Hoeneß verteidigt Bayern-Fans und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die Fußball-Bundesligisten trainieren längst wieder für die neue Saison. Bis zum Start am 28. Juli lesen Sie täglich in der Rubrik "Trainingslager", was sich während der Vorbereitung bei den Erstligaklubs tut.

Bayern München. Nach den Schlägereien am Rande des Spiels gegen Austria Wien am Sonntag hat Manager Uli Hoeneß die Fans des Deutschen Meisters verteidigt. "Nach meinen Erkenntnissen sind unsere Fans total provoziert worden. Unsere Anhänger sind sonst absolut friedlich, da ist noch nie was vorgekommen", sagte Hoeneß. Vor dem Spiel in Wien war es zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern beider Klubs gekommen, die die Polizei als geplante Aktion deutscher Hooligans bezeichnet hatte.

Borussia Dortmund. Trainer Matthias Sammer hat die Spekulationen um eine angeblich zehnjährige Laufzeit seines Vertrages beim BVB beendet. "Wir haben eine klare Vereinbarung getroffen, wonach mein Vertrag zunächst bis zum 30. Juli 2003 läuft. Dass ich für zehn Jahre unterschrieben habe, ist Quatsch", sagte Sammer in "Sport Bild". Auf der vereinseigenen Internetseite hatte Dortmund die Laufzeit des Kontraktes mit dem 33-Jährigen auf zehn Jahre beziffert.

Werder Bremen. Roberto Silva hat sein Debüt im Trikot der Norddeutschen gegeben. Der für 3 Millionen Mark an die Weser gekommene Peruaner blieb im Testspiel gegen Trabzonspor allerdings blass. Mike Barten droht unterdessen eine lange Pause. Der Abwehrspieler unterzieht sich heute einer Knieoperation. Barten hatte wegen Schmerzen im Knie das Training abgebrochen. Befürchtet wird ein Meniskusschaden.

Energie Cottbus. Neuzugang Radoslaw Kaluzny kann einige Tage nicht am Training teilnehmen. Der Pole war im Spiel gegen Trondheim verletzt ausgewechselt worden. Nach der ersten Diagnose handelt es sich offenbar um eine Schienbeinprellung.

1. FC Köln. Der Einsatz von Torhüter Markus Pröll zum Saisonauftakt beim VfB Stuttgart ist gefährdet. Den 21-Jährigen plagt eine Entzündung im Knie. Zudem klagt der Torhüter über Hüftschmerzen. Neben Pröll sorgt sich der FC auch um Christian Timm, dem wegen einer Hüftverletzung absolutes Trainingsverbot erteilt wurde.

Schalke 04. Markus Happe wechselt nicht zu Betis Sevilla. Die Spanier erteilten dem 29-Jährigen ohne Angabe von Gründen eine Absage. Perfekt ist dagegen die Verpflichtung des Argentiniers Anibal Matellan, der für rund 10 Millionen Mark nach Schalke kommt.

Borussia Mönchengladbach. Auch die Borussia meldet einen Rekord: Alle 15 800 Dauerkarten wurden für die neue Saison verkauft. Die alte Bestmarke lag bei 14 500 abgesetzten Tickets.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben