Sport : TRAININGSLAGER

Am 30. Januar beginnt die Bundesliga-Rückrunde. In dieser Rubrik fassen wir Neuigkeiten aus der Vorbereitung zusammen.

1899 Hoffenheim. Trainer Ralf Rangnick hat sich nach Platz drei bei einem Hallenturnier über die Fans von Gastgeber Waldhof Mannheim beschwert. Hoffenheim schied im Halbfinale mit 2:3 im Neunmeterschießen gegen den Regionalligisten Waldhof aus, Eintracht Frankfurt gewann das Turnier. Mannheims Fans hatten Rangnicks Spieler ausgebuht und Mäzen Dietmar Hopp mit Gesängen geschmäht. „Wenn ich Dietmar Hopp wäre, würde ich denen keinen Cent geben“, sagte Rangnick. Die Bundesliga-Vorrunde hatte Hoffenheim im Mannheimer Stadion bestritten, Hopp hatte dem Mannheimer Klub mit einem Darlehen geholfen. dpa

Schalke 04. Der Klub hat weiterhin keinen Kontakt zum unentschuldigt fehlenden Zé Roberto. „Wir haben versucht, über seinen Berater Kontakt zu ihm aufzunehmen. Das hat bislang nicht geklappt“, wird Manager Andreas Müller auf der Schalker Internetseite zitiert. Der Klub habe den Brasilianer bereits vor Tagen schriftlich aufgefordert, zum Trainingsauftakt am vergangenen Sonntag zu erscheinen – Zé Roberto fehlte. dpa

Energie Cottbus. Da die Rasenheizung den Schnee auf dem Trainingsplatz nicht zum Schmelzen bringt, muss Trainer Bojan Prasnikar bis zur Abreise ins Trainingslager nach Zypern am Donnerstag improvisieren. Er lässt in der Halle und im Kraftraum trainieren. Torwart Tomislav Piplica fehlt dabei wegen einer Kapselverletzung im rechten Fuß. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben