Sport : TRAININGSLAGER

Am 30. Januar beginnt die Bundesliga-Rückrunde. In dieser Rubrik fassen wir Neuigkeiten aus der Vorbereitung zusammen.

Hamburger SV: Sportchef Dietmar Beiersdorfer ist guter Dinge, dass er in Kürze den Vertrag mit Mittelfeldspieler Nigel de Jong verlängern kann. „Wir sind uns mündlich einig, jetzt muss nur noch der Papierkram erledigt werden“, sagte Beiersdorfer dem „Hamburger Abendblatt“. Der 24-jährige de Jong soll einen Vertrag bis 2011 bekommen. Tsp

FC Schalke 04. In der Rückrunden-Vorbereitung muss Schalke weiter auf Kevin Kuranyi verzichten. Der Angreifer laboriert an muskulären Problemen im Oberschenkel. Neben Kuranyi fehlt Trainer Fred Rutten derzeit sein holländischer Landsmann Orlando Engelaar. Der Neuzugang absolvierte am Montag immerhin das Lauftraining. Derweil steht der Brasilianer Zé Roberto II vor einer Rückkehr in seine Heimat. Eine Einigung sei aber noch nicht getroffen, hieß es. dpa

VfB Stuttgart. Auch diesen Klub plagen im Trainingslager in Portugal einige Verletzungssorgen. Gleich vier Stuttgarter Spieler haben sich verletzt: Stürmer Ciprian Marica hat einen Muskelfaserriss, Abwehrspieler Arthur Boka und Cacau leiden an Adduktorenproblemen, Serdar Tasci an einer Oberschenkelzerrung. Nach Auskunft der VfB-Mediziner sollen alle rechtzeitig zum Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Bayern München am 27. Januar wieder einsatzfähig sein. dpa

FC Energie Cottbus. Der abstiegsgefährdete Bundesligist muss um seinen Innenverteidiger Cagdas Atan bangen. Der 28-jährige Türke verletzte sich knapp drei Wochen vor dem Rückrundenstart im Trainingslager auf Zypern am Knöchel. Ebenfalls angeschlagen sind Kapitän Timo Rost, der an einer Fußprellung leidet, und Stiven Rivic, der muskuläre Beschwerden hat. dpa

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben