Sport : TRAININGSLAGER

-

Am 26. Januar beginnt die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. In dieser Rubrik fassen wir die Neuigkeiten aus der Vorbereitung der Vereine zusammen.

Werder Bremen: Der Verein hat Interesse am norwegischen Nationalstürmer John Carew vom Französischen Meister Olympique Lyon. Sportdirektor Klaus Allofs sagte dem „Weser Kurier“: „Er ist ein Topspieler, einer, der internationale Klasse vertritt.“ Laut Allofs soll der 27 Jahre alte Stürmer, der bei Lyon derzeit nur Reservist ist, möglichst noch in der Winterpause verpflichtet werden. dpa

Energie Cottbus: Der Aufsteiger hat das Finale um den Antalya-Cup gegen Fenerbahce Istanbul, Herbstmeister der Türkei, mit 3:4 im Elfmeterschießen verloren. Nachdem beiden Mannschaften zuvor kein Tor gelungen war, scheiterten Igor Mitrewski und Marco Küntzel mit ihren Elfmetern. Energie-Kapitän Kevin McKenna sah nach einem Foulspiel in der 88. Minute Gelb-Rot. Vor 8000 Zuschauern scheiterte der Cottbuser Sergiu Radu in der 55. Minute an der Querlatte. Der erst am Freitag verpflichtete Mario Cvitanovic aus Kroatien spielte, noch recht unauffällig, bis zur 66. Minute als Linksverteidiger. dpa

1. FC Nürnberg: In der Diskussion um die Zukunft von Torhüter Raphael Schäfer setzt der 1. FC Nürnberg auf eine Entscheidung vor dem Rückrundenbeginn. „Wir vor Ende der Winterpause wissen werden, ob wir mit ihm Einigung über seinen Verbleib erzielen. Dass wir ihn gerne halten wollen, steht außer Frage“, sagte Sportdirektor Martin Bader. Schäfers Vertrag endet zum Saisonende. dpa

Schalke 04: Der FC Schalke 04 blieb auch im zweiten Testspiel vor Rückrundenbeginn unbesiegt. Der Tabellenzweite der Bundesliga kam beim niederländischen Erstligisten FC Utrecht zu einem 1:1 (1:1). Vor 6000 Zuschauern erzielten Robin Nelisse für die Gastgeber und Gustavo Varela für Schalke die Treffer. Vor der Partie kam es im Zentrum der niederländischen Stadt zu Auseinandersetzungen zwischen Fans beider Seiten. Insgesamt 16 Personen wurden festgenommen, dabei soll es sich ausschließlich um Niederländer handeln. dpa

Bayer Leverkusen: Wegen dauerhafter Meniskusprobleme steht Kapitän Carsten Ramelow vor einem Eingriff am Knie. „Unsere medizinische Abteilung überlegt, diesen Schritt vornehmen zu lassen“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar