Sport : TRAININGSLAGER

Am 10. August beginnt die neue Bundesliga-Saison. An dieser Stelle berichten wir über Neuigkeiten aus den Klubs.

1. FC Nürnberg. Der Pokalsieger muss wahrscheinlich ohne den argentinischen Nationalspieler Javier Pinola in die Saison starten. Der Abwehrspieler fällt nach einer Arthroskopie am rechten Knie mindestens vier Wochen aus. Bei der Operation wurden freie Gelenkkörperchen entfernt. Der Verdacht auf Meniskus- oder Knorpelschaden bestätigte sich nicht. dpa

Hansa Rostock. Der Aufsteiger steht vor der Verpflichtung von Benjamin Lense vom VfL Bochum. Der Abwehrspieler reiste am Sonntag ins Trainingslager der Rostocker nach Kühlungsborn. Nach einer abschließenden medizinischen Untersuchung und der Klärung letzter Details bei den Verhandlungen mit dem VfL Bochum soll der 28-Jährige bei den Hanseaten einen Einjahresvertrag erhalten. Lense hatte Anfang Juli schon ein Probetraining in Rostock absolviert. dpa



Hamburger SV.
Die sportliche Zukunft des wechselwilligen Stürmers Boubacar Sanogo beim HSV ist weiter ungewiss. Der von Werder Bremen und dem VfB Stuttgart umworbene Ivorer war in der „Bild am Sonntag“ mit den Worten zitiert worden: „Ich will sofort weg. Der HSV sollte mit beiden Vereinen Verbindung aufnehmen.“ Trainer Huub Stevens erklärte dagegen, dass Sanogo ihm dies nicht mitgeteilt habe. Sportchef Dietmar Beiersdorfer hat Ligakonkurrent Bremen eine Absage erteilt. Vom VfB Stuttgart liegt nach HSV-Angaben kein Angebot vor. dpa

VfL Wolfsburg. Er kann auch anders. Felix Magath hat seinen Spielern zwei Tage frei gegeben – nach dem ersten Titelgewinn mit dem VfL. Die Niedersachsen gewannen den Sparkassen-Supercup durch ein 1:0 im Finale gegen Eintracht Braunschweig. Das Tor erzielte Sergiu Radu. „Ich will in der nächsten Saison Titel gewinnen“, sagte Trainer Magath. „Den ersten habe ich schon mal. Die Bundesliga-Saison könnte nun losgehen.“ Tsp

Bayern München. Bastian Schweinsteiger kann sich Hoffnungen auf ein schnelles Comeback in der Bundesliga machen. Der Nationalspieler, der unter den Folgen eines Zeckenbisses gelitten hat, kam gestern beim Testspiel des FC Bayern gegen den Landesligisten Albstadt zu seinem ersten Einsatz seit Anfang April. Schweinsteiger erzielte zwei Tore zum 13:0-Sieg. „Schweini hat einen großen Sprung gemacht in dieser Woche“, sagte Trainer Ottmar Hitzfeld über die Fortschritte des Mittelfeldspielers während des Trainingslagers in Donaueschingen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben