Transfer : Diego Lugano verlässt PSG

Uruguays Nationalmannschafts-Kapitän Diego Lugano wechselt vom französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain nach England zu West Bromwich Albion. Das gaben beide Vereine am späten Freitagabend bekannt.

Der 32-Jährige komme ablösefrei und habe einen Zweijahresvertrag unterzeichnet, teilte der Premier-League-Club mit. Er sei sehr glücklich, in der Premier League spielen zu dürfen, erklärte der Spieler auf Twitter, und fügte an: „Das ist sicher die schönste und wettbewerbsstärkste Liga der Welt.“ Auch Trainer Steve Clarke freute sich: „Lugano ist ein Führertyp.“ Lugano war vor zwei Jahren von Fenerbahce Istanbul zu PSG gewechselt, an der Seine aber aufgrund starker Konkurrenz kaum zum Einsatz gekommen.

In der zweiten Hälfte der vergangenen Saison hatte er auf Leihbasis für den FC Málaga gespielt, der im Viertelfinale der Champions League an Borussia Dortmund gescheitert war. In 86 Länderspielen erzielte Lugano neun Tore. Der Rekordkapitän der Südamerikaner trug 77 Mal die Binde und gewann mit den „Urus“ 2011 die Copa America. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben