Transfer-Spekulationen : Arne Friedrich ist beim VfL Wolfsburg im Gespräch

Dieter Hoeneß ist schon da, jetzt könnte Arne Friedrich folgen. Der VfL Wolfsburg ist offenbar an einer Verpflichtung von Herthas Kapitän interessiert.

Hoeness_Friedrich
Bald wieder vereint? Dieter Hoeneß und Arne Friedrich -Foto: dpa

BerlinDer deutsche Fußballmeister VfL Wolfsburg hat nach Informationen der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" dem Tabellenletzten der Bundesliga ein Angebot für den Nationalspieler unterbreitet. Danach wären die Wolfsburger bereit, Friedrich für rund acht Millionen Euro aus dessen bis 2012 plus Option laufenden Vertrag mit der Hertha herauszukaufen.

Ansonsten wollte der
Berater das „zusammengestrickte Thema“ nicht weiter kommentieren.

Der neue Wolfsburger Manager Dieter Hoeneß, der seinen Dienst bei den Niedersachsen offiziell am 15. Januar antritt, wollte das Interesse an Friedrich weder bestätigen noch dementieren. Der langjährige Hertha-Manager kennt Friedrich gut. Hoeneß hatte im Sommer die Berliner nach 13 Jahren verlassen, hält aber weiterhin Kontakt zum Hertha-Kapitän.

Friedrichs Berater Jörg Neubauer bestätigte gegenüber "kicker online" das Wolfsburger Interesse an dem Abwehrspieler. Er betonte aber, dass der Profi einen Wechsel keineswegs forciere. "Eine eventuelle Einigung ist aber zunächst Sache der Vereine", sagte Neubauer. „Bis zum jetzigen Zeitpunkt gab es von unserer Seite keine Gespräche mit Wolfsburg“, erklärte er. Dies gelte auch für Friedrich selbst, der
sich derzeit im Urlaub befindet und zu dem er Kontakt hält. Neubauer verwies auf den bis 2012 laufenden Vertrag des Profis bei Hertha BSC, den der Berliner Kapitän erfüllen möchte. (smz/jg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar