Transfergerüchte : Bernd Schneider zu Real?

Der Nationalspieler steht womöglich vor der Krönung seiner Fußballerkarriere. Der 33-Jährige soll auf der Wunschliste des spanischen Meisters stehen.

Bernd Schneider
Im Visier des spanischen Meisters: Bernd SchneiderFoto: dpa

Leverkusen/MadridWie spanische Medien berichten, steht der Leverkusener Spieler Bernd Schneider auf der Wunschliste von Real Madrid - vorausgesetzt, Bernd Schuster wird tatsächlich der neue Trainer der "Königlichen". "Ich habe von dem Interesse gehört. Wenn Real mich will, dann höre ich mir das natürlich an", erklärte Schneider im "Express". Die Entscheidung der Trainerfrage in Madrid wird an diesem Wochenende erwartet, wenn Schusters derzeitiger Klub FC Getafe das spanische Pokalfinale gegen Uefa-Pokalsieger FC Sevilla bestritten hat.

Für den 33-jährigen Mittelfeldspieler ist es wahrscheinlich die letzte große Chance, zu einem internationalen Spitzenklub zu wechseln. Dass der zukünftige Real-Trainer ein Fan von Schneiders Stil ist, ist bekannt. "Ein Typ wie er fehlt Real Madrid zurzeit", wird Schuster in der spanischen Zeitung "ABC" zitiert, "jemand mit hohen technischen Qualitäten, der den tödlichen Pass zu spielen und eine Partie zu lesen vermag."

Sechs bis acht neue Stars

Schuster selbst hält sich jedoch zurück: "Diese Woche entscheidet sich noch gar nichts, weil ich mein Team auf das Pokalfinale vorbereite. Aber Schneider ist ein erstklassiger Spieler." Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler glaubt wohl daran, dass der Mittelfeldspieler am Rhein bleibt: "Bernd hatte schon mehrmals tolle Angebote aus dem Ausland und ist bei uns geblieben."

Falls der Wechsel zustande kommen sollte, könnte er zu einem prominenten Kollegenkreis stoßen. In den spanischen Medien kursieren Gerüchte, wonach sechs bis acht neue Stars zu den "Königlichen" stoßen sollen, darunter Kaká, Arjen Robben, Daniel Alves und Gabriel Milito. (Quelle: Express/sport1.de)

0 Kommentare

Neuester Kommentar