Transfermarkt : Energie vor Sörensen-Verpflichtung

Der Däne Dennis Sörensen vom FC Midtyjlland wird offenbar Sergiu Radu bei Energie Cottbus ersetzen. Das Gerangel um den Wechsel des bulgarischen Nationalspielers Stanislaw Angelow ist indes noch nicht ausgestanden.

Radu Foto: ddp
Bald ein Wolfsburger: Sergiu Radu. -Foto: ddp

CottbusBundesligist Energie Cottbus hat offenbar einen Nachfolger für den zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg abgewanderten Rumänen Sergiu Radu gefunden. Die Lausitzer stehen kurz vor der Verpflichtung des dänischen Stürmers Dennis Sörensen vom FC Midtyjlland. Der 26-Jährige hat offenbar bereits den Medizin-Check in Cottbus absolviert. Anschließend war die Vertragsunterzeichnung geplant. Sörensen erzielte in der vergangenen Saison 14 Treffer. Er gilt als Nummer eins auf der Liste der möglichen Radu-Nachfolger. "Er wäre eine tolle Verstärkung für uns", sagte Manager Steffen Heidrich am Rande der Verhandlungen.

Energie startete am Vormittag mit medizinischen Untersuchungen und einem Laufbandtest in die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison. Das erste gemeinsame Mannschaftstraining steht am Freitag auf dem Programm.

Inzwischen in Cottbus angekommen ist auch der bulgarische Nationalspieler Stanislaw Angelow. Wegen des Transferstreits mit Lewski Sofia darf er allerdings noch nicht mittrainieren. "Wir wollen unsere gute Rechtsposition nicht gefährden und warten erst die endgültige Freigabe ab", erklärte Pressesprecher Ronny Gersch. Lewski Sofia verweigert Angelow weiterhin die Spielberechtigung für die Bundesliga, obwohl der Defensivmann eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag mit dem bulgarischen Meister besitzt. Energie hat inzwischen den Deutschen Fußballbund (DFB) als Vermittler eingeschaltet. Sollte es keine Einigung geben, werde man den Streitfall unverzüglich der Fifa übergeben, kündigte Gersch an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar