Transfermarkt : Hertha will Tunesier Chermiti holen

Mohamed Amine Chermiti hat Hertha einen Besuch abgestattet – ob er bleibt, ist noch offen. Der tunesische Stürmer kam am Montag nach Berlin, um sich beim Mannschaftsarzt von Hertha BSC untersuchen zu lassen.

Lars Spannagel

BerlinAnschließend gab es Gespräche zwischen Chermiti, seinem Berater und dem Verein, am Abend flog der 20-Jährige zurück nach Tunesien. Nach Angaben des Klubs ist jedoch noch nichts unterschrieben. „Ein starkes Interesse ist aber da, das ist richtig“, sagt Herthas Sprecher Hans-Georg Felder.

Hertha beobachtet den tunesischen Nationalspieler vom Klub Étoile Sportive du Sahel schon seit einer Weile. Mit dem Verein aus Tunesiens drittgrößter Stadt Sousse gewann Chermiti 2007 die Landesmeisterschaft und steuerte acht Tore zum Gewinn der afrikanischen Champions League bei. Im vergangenen Jahr wurde Chermiti zu Tunesiens Fußballer des Jahres gewählt. Neben Marc Stein (Rostock), Kaká (Academica de Coimbra) und Maximilian Nicu (Wehen-Wiesbaden) wäre Chermiti der vierte Neuzugang bei Hertha. Lars Spannagel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben