Transfermarkt : VfB will Lauth nicht

Der frühere Nationalstürmer Benny Lauth ist dem VfB Stuttgart offenbar keine 1,3 Millionen Euro wert. Die Option einer Verpflichtung nehme man nicht wahr, hieß es in Stuttgart.

57616_1_300507_lauth2_ddp.jpg
Dem VfB zu teuer: Benny LauthFoto: ddp

Stuttgart - Meister VfB Stuttgart verzichtet auf eine Verpflichtung von Benjamin Lauth. "Der VfB nimmt die Option nicht wahr", bestätigte Stuttgarts Mediendirektor Oliver Schraft. Lauth war in der Winterpause vom Hamburger SV gekommen, hatte sich aber beim schwäbischen Fußball-Bundesligisten nicht durchsetzen können. In elf Spielen erzielte der 26-Jährige ein Tor und lieferte eine Vorlage.

Für 1,3 Millionen Euro hätte der VfB Lauth vom Hamburger SV verpflichten können. Die Hanseaten wollen den ehemaligen Nationalstürmer trotz eines bis 2008 laufenden Vertrages gerne abgeben. Liga-Konkurrent Hannover 96 hat bereits Interesse angemeldet.

VfB-Mittelfeldtalent Christian Gentner soll für ein Jahr ausgeliehen werden. Entsprechende Gespräche mit Bayer Leverkusen laufen bereits, bestätigte der VfB. "Es ist noch nichts in trockenen Tüchern, aber die Chance, dass wir uns einigen, ist sehr hoch", sagte Teammanager Horst Heldt den "Stuttgarter Nachrichten". Ein Verkauf des 21-Jährigen steht aber nicht zur Debatte. 

0 Kommentare

Neuester Kommentar